Kontakt

Pressemeldung

Körber errichtet zwei vollautomatische High-Tech-Warehouses für globale Nutzfahrzeug-Ersatzteilversorgung

Der Technologiekonzern Körber errichtet für Daimler Truck, einem der weltweit größten Nutzfahrzeughersteller, ein vollautomatisches Hochregallager und ein vollautomatisches Kleinteilelager.

Bad Nauheim, 12. März 2024. Der Technologiekonzern Körber errichtet für Daimler Truck, einem der weltweit größten Nutzfahrzeughersteller, ein vollautomatisches Hochregallager und ein vollautomatisches Kleinteilelager. Damit ist Körber zuständig für das hochmoderne technologische Herzstück des neuen Global Parts Center, das der Nutzfahrzeug-Hersteller für seine globale Ersatzteilversorgung am Standort Halberstadt bauen lässt. Das automatische Kleinteilelager entsteht in Form eines AutoStore, die Materialflusssteuerung erfolgt mit SAP EWM MFS. Die stufenweise Inbetriebnahme erfolgt ab 2025.

 

Körber konnte bei diesem komplexen Großprojekt mit seinem ganzheitlichen, integrativen Konzept überzeugen. Neben den beiden vollautomatischen High-Tech-Warehouse-Systemen ist Körber auch für die Haustechnik im Hochregallager sowie die Gewerke Silo-Regalanlage samt Dach- und Wandverkleidung verantwortlich. Damit schafft der End-to-End-Technologieexperte eine leistungsfähige Infrastruktur, mit der der Nutzfahrzeug-Hersteller seine Kunden weltweit zuverlässig, schnell, umfassend und effizient mit Ersatzteilen versorgen kann – von der kleinsten Schraube bis zum fertigen Lkw-Fahrerhaus. Im Global Parts Center werden zukünftig bis zu 300.000 verschiedene Artikel lagern, die an knapp 3.000 Fahrzeughändler in über 170 Länder der Welt geliefert werden können.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem Kunden dieses bedeutende Logistikprojekt umsetzen können. Eine flexible, effiziente und nachhaltige Ersatzteillogistik ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wir konnten unseren Kunden von unserer Kompetenz überzeugen, dass wir auch im globalen Maßstab Lieferketten technologisch so gestalten, dass sie zum Wettbewerbsvorteil werden“, sagt Mark Vogt, Director Sales & Marketing, Automation, Körber Geschäftsfeld Supply Chain.

 

Körber agiert bei den beiden High-Tech-Warehouses als Generalunternehmer und Systemintegrator für die Logistik und bringt auch die Materialflusssteuerung mittels SAP EWM MFS mit. Im Kleinteilelager wird unter anderem eine AutoStore-Anlage von Körber integriert, die von dem Partner Element Logic geliefert wird.

Zurück nach Oben
Zurück nach Oben